Hilfreiche Ratschläge und Kniffe für Elektromobilisten

Tipps und Tricks für Elektroauto-Besitzer, und die, die es werden wollen, aus den Bereichen: Kauf, Akku, Laden, Reichweite, Bremsen 

Was gilt es beim Kauf eines Elektroautos zu beachten?

- Keine zu große Batterie kaufen. Die Größe an den eigenen Bedarf anpassen. Große Batterien sind teurer und die Herstellung belastet die Umwelt mehr. Zusätzlich erhöhen sie das Gewicht, wodurch der Verbrauch steigt und infolgedessen die Kosten.

- Das Elektroauto mit Wärmepumpe zu kaufen, kann eine sinnvolle Anschaffung für den Winter sein, da bei guter Implementierung die Reichweite erhöht werden kann. Man sollte sich vor dem Kauf jedoch informieren, wie gut die Wärmepumpe in dem gewünschten Fahrzeugmodell funktioniert.

- Darauf achten, dass eine Vorkonditionierung der Batterie möglich ist. Das bringt zwei Vorteile: Die Vorkonditionierung trägt zur Schonung der Batterie bei und die Batterie kann schneller geladen werden.

Wie lade ich die Batterie richtig auf?

- Die Batterie nicht in kaltem Zustand laden. Das erhöht die Ladedauer. Sofern verfügbar die Vorkonditionierung nutzen.

- Laden, wenn das Fahrzeug ohnehin abgestellt wird, zum Beispiel beim Discounter, im Parkhaus oder an der öffentlichen Ladesäule, wenn man gerade auf Familienbesuch ist. Wo Laden kostenlos möglich ist, kann man übrigens hier herausfinden: https://insta-drive.com/ladenetz

- Sollte das Fahrzeug längere Zeit nicht bewegt werden, empfiehlt sich ein Ladestand von 50 - 60 %. Das ist am schonendsten für den Akku.

Wie funktioniert der Ladevorgang?

- Der Stecker muss fest im Ladeanschluss sitzen.

- Erst wenn der Ladevorgang gestartet ist, den Stecker loslassen.

- Sollte die Verbindung nicht hergestellt werden, den Stecker nach oben drücken und/oder das Kabel anheben.

- Wenn es Probleme bei Abziehen des Ladekabels gibt, kann man versuchen, das Fahrzeug zu- und wieder aufzusperren, eventuell auch mehrmals. Bei Schnellladestationen blockiert manchmal das Eigengewicht des Steckers den Entriegelungsmechanismus, daher könnte es helfen, das Kabel anzuheben.

- Manchmal ist das Kabel durch den Sperrmechanismus zu fest fixiert, dann hilft es, kräftiger zu ziehen. Man darf es jedoch nicht übertreiben, um Beschädigungen zu vermeiden.

Wie kann ich die Reichweite meines Elektroautos erhöhen?

- Die Reifen sollten einen geringen Rollwiderstand aufweisen.

- Der Reifenluftdruck sollte lieber ein wenig höher als niedriger gewählt werden.

- Wenn vorhanden, sollte der Eco-Fahrmodus benutzt werden.

- Energie rückgewinnen durch Rekuperation (One-Pedal-Driving)

- Sanft mit dem Strompedal umgehen

- Sich eine vorausschauende Fahrweise angewöhnen

- Das Gewicht des Fahrzeugs so niedrig wie möglich halten

Gibt es besondere Tipps für das Fahren im Winter?

- Wenn vorhanden, sollte das Fahrzeug immer in die Garage gestellt werden, dort ist es gewöhnlich um einige Grad wärmer als unter freiem Himmel.

- Während der Fahrt die Sitzheizung und nicht die Innenraumheizung verwenden.

- Sollte die Innenraumheizung benutzt werden, diese in den Umluftmodus schalten. Er verbraucht weniger Energie und hat den Vorteil, dass die gewünschte Temperatur schneller erreicht wird.

- Nur die Sitze/Bereiche des Fahrzeugs heizen, auf denen Mitfahrer sitzen.

- Den Akku vorwärmen, sollte das Fahrzeug diese Funktion bieten. Dies kann meistens über die zugehörige App gesteuert werden.

- Das Fahrzeug vorheizen, wenn es zu Hause an der Wallbox hängt, dadurch wird Akkuladung gespart.

- Noch ein Tipp zur Ladestandsanzeige im Fahrzeug: Diese arbeitet mit einer gewissen Reserve, daher kann man davon ausgehen, dass immer ein klein wenig mehr Restladung vorhanden ist, als der Bordcomputer anzeigt.

Gibt es noch mehr Ratschläge für Elektromobilisten?

- Bei rutschiger Fahrbahn sollte die Rekuperationsleistung möglichst reduziert oder ein vorhandener Winter/Schnee-Modus benutzt werden, um ein Ausbrechen des Fahrzeugs bei höheren Geschwindigkeiten zu verhindern.  

- Oft fährt man ein Elektroauto ohne Benutzung der Bremse (One-Pedal-Driving). Daher ist es angeraten, regelmäßig bei schnellerer Fahrt und ohne sich selbst oder andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden, kräftig aufs Bremspedal zu steigen. um eventuellen Rost von den Bremsscheiben zu kratzen.

- Macht man sich auf ins Ausland, sollte man sich vorher über die Gegebenheiten im Land informieren. Dazu gehören Fragen wie: Wo kann man laden? Gibt es spezielle Vergünstigungen zum Beispiel beim Parken? Ist die Autobahnbenutzung für Elektroautos kostenpflichtig? Braucht man eine Umweltplakette?

Wer noch weitere Tipps zum Wintereinsatz von Elektroautos sucht, dem sei folgendes Video empfohlen:

Wintertipps-Video JÖNOHS


Marken

Elektroauto leasing leicht gemacht:

Das Elektroauto-Abo ohne Kopfschmerzen: All-Inclusive. Du brauchst dir nur noch um deine Freizeit Gedanken machen.

>