Das Tesla Model Y im Euro-NCAP-Crashtest

5 Sterne für das Tesla Model Y im Euro-NCAP-Crashtest

Erwachsene Insassen (97%)

Beim Insassenschutz für Erwachsene überzeugt das Tesla Model Y. Beim versetzten Frontalcrash bleibt die Fahrgastzelle stabil. Der Schutz des Brustbereichs des Fahrers ist ausreichend. Die Knie und Unterschenkel werden gut geschützt. Beim vollen Frontalaufprall ist der Brustbereich des Fahrers sehr gut geschützt, der des weiblichen Mitfahrers auf der Rücksitzbank ist gut geschützt.

Beim Seitenaufprall bietet der Tesla den Insassen einen guten Schutz. Er ist mit einem Zentral-Airbag-System zwischen den Vordersitzen ausgestattet, das die Köpfe der vorderen Insassen gut schützt. Auch beim seitlichen Aufprall auf einen Pfahl erreichte das Fahrzeug gute Ergebnisse. Der Kopf und das Becken werden gut geschützt, der Oberkörper ausreichend. 

Bei einem Auffahrunfall schützen die vorderen Sitze und Kopfstützen gut gegen ein etwaiges Schleudertrauma.

Insassenschutz von Kindern (87%)

Beim versetzten Frontalcrash sind der Kopf, der Hals und der Oberkörper von 6- und 10-Jährigen gut geschützt. Beim Seitenaufprall ist das Verletzungsrisiko der Kinder sehr gering, hier erreicht das Fahrzeug die volle Punktzahl.

Ungeschützte Verkehrsteilnehmer (82%) 

Der Tesla kann in dieser Kategorie weitgehend überzeugen. Der Oberkörper eines potentiell gerammten Fußgängers wird gut bis ausreichend geschützt. Das Becken wird bei einem Aufprall auf die Fahrzeugfront sehr gut geschützt. Die Beine werden dabei gut geschützt.

Das autonome Bremssystem erkennt Fußgänger und Radfahrer, und reagierte in den Tests bei Tag und bei Nacht gut auf Fußgänger und Fahrradfahrer. Es reagiert auch gut auf Fußgänger beim Abbiegen.

Es gibt auch ein Notbremssystem bei Rückwärtsfahrt, welches jedoch einige Schwächen aufweist.

Sicherheitsassistenten (98%) 

Die Ergebnisse in dieser Kategorie sind insgesamt sehr gut. In der Serienausstattung ist ein automatisches Notbremssystem zu finden. Das AEB-System hat bei der Erkennung und Reaktion auf vorausfahrende Fahrzeuge gute Ergebnisse erzielt. Unfälle konnten in den meisten Testszenarien vermieden werden.

Das Spurhaltesystem korrigiert gut die Lenkung bei Spurabweichungen, ebenso wird gut bei kritischen Fahrsituationen eingegriffen.

Gesamtwertung: 5 Sterne

97 % beim Insassenschutz und 98 % bei den Sicherheitsassistenten sind übrigens Bestwerte und wurden noch von keinem anderen Fahrzeug erreicht.

Wer die ausführlichen Ergebnisse nachlesen will, sei auf die Seite des ADAC verwiesen.


Marken

Elektroauto leasing leicht gemacht:

Das Elektroauto-Abo ohne Kopfschmerzen: All-Inclusive. Du brauchst dir nur noch um deine Freizeit Gedanken machen.

>